TWIN PEAKS
Season 1

Originaltitel:
Twin Peaks: Season One
Genre:
Thriller/Serie
Freigabe:
16
Veröffentlichung:
14.11.2002
Produktion:
USA 1990
Studio:
Paramount
Ländercode:
2
Laufzeit:
410:59 min. uncut
Darsteller:
Kyle McLachlan, Michael Ontkean, Mädchen Amick, Dana Ashbrook, Lara Flynn Boyle, Sherilynn Fenn
Musik: 
Angelo Badalamenti
Produzent:
Harley Peyton, Gregg Fienberg
Drehbuch: diverse
Regie: diverse
Links zum Film: IMDB, OFDB, Episodenführer zur Serie

 

 

INHALT:

Pilotfilm
Episode 1: Spuren ins nichts
Episode 2: Zen oder die Kunst einen Mörder zu fassen
Episode 3: Ruhe in Unfrieden
Episode 4: Der Einarmige
Episode 5: Cooper´s Träume
Episode 6: Zeit des Erkennens
Episode 7: Der letzte Abend

 

BILD:

Format: 1,33:1
System:  PAL
Bemerkungen:

Das Bild der 13 Jahre alten Fernsehserie überrascht durch gute bis sehr gute Schärfe, die nur in sehr wenigen Szenen etwas abnimmt. Rauschen ist so gut wie keines zu entdecken und auch die Kompression ist sehr gut gelungen. Nur sehr selten entdeckt man leichtes Blockrauschen im Hintergrund. Die etwas eigenwilligen Farben sind so beabsichtigt und sollen zur Gesamtstimmung beitragen. Am Kontrast gibt es auch nichts auszusetzen und Verschmutzungen der Vorlage sind nur sehr selten zu entdecken. Die Qualität des Pilotfilms ist allerdings eine Spur schlechter als die der Serie. Dies macht sich vor allem durch etwas stärkeres Rauschen, weniger Schärfe und häufigeres Blockrauschen bemerkbar.

Bewertung: 85 %

 

TON:
Sprachen: DD 2.0 deutsch, italienisch, spanisch
DD 5.1 englisch
Bemerkungen: Die deutsche Tonspur liegt in Stereo vor und ertönt für eine Monospur ziemlich ordentlich. Sie weist sehr gute Verständlichkeit auf, rauscht nur sehr wenig, neigt aber zu leichten Verzerrungen.
Die englische 5.1 Abmischung ist gut gelungen, klingt aber etwas zu dumpf und neigt, wie auch schon die deutsche, zu Verzerrungen. Die Dialogverständlichkeit ist gut und auch die räumliche Abmischung kann, obwohl hauptsächlich durch die Musik erzeugt, überzeugen.
Bewertung: 65 %

 

AUSSTATTUNG:
Kapitel: 77
Untertitel: Englisch, deutsch, dänisch, griechisch, holländisch, italienisch, norwegisch, portugiesisch, schwedisch, spanisch, tschechisch, türkisch, ungarisch
Extras:

- Hintergrundnotizen zum Pilotfilm (14 Texttafeln)
- Einführung der Log Lady zu jeder Episode (insgesamt 05:20 min)
- Drehbuchanmerkungen zu jeder Episode (insgesamt 62 Texttafeln)
- Audiokommentar vom Regisseur Duwayne Dunham zu Episode 1 (englisch mit deutschen Untertiteln)
- Audiokommentar vom Kameramann Frank Byers zu Episode 2 (englisch mit deutschen Untertiteln)
- Audiokommentar der Regisseurin Tina Rathborne zu Episode 3 (englisch mit deutschen Untertiteln)
- Audiokommentar vom Regisseur Tim Hunter & Drehbuchautor Robert Engels zu Episode 4 (englisch mit deutschen Untertiteln)
- Audiokommentar vom Regisseur Leslie Linka Glatter zu Episode 5 (englisch mit deutschen Untertiteln)
- Audiokommentar vom Regisseur Caleb Deschanel und Drehbuchautor Harley Peyton zu Episode 6 (englisch mit deutschen Untertiteln)
- Audiokommentar vom Ausstatter Richard Hoover zu Episode 7 (englisch mit deutschen Untertiteln)
- Mark Frost Interview (14:36 min., englisch mit deutschen Untertiteln)
- Sprachunterricht für den roten Raum (03:39 min., englisch)
- Einführung zu David Lynch (21:28 min., englisch mit deutschen Untertiteln)
- 17 Stück Kuchen (09:44 min., englisch mit deutschen Untertiteln)
- Postkarten der Darsteller (58:51 min., englisch mit deutschen Untertiteln)

Bemerkungen: Die Audiokommentare sind allesamt sehr interessant geworden und es wird auch auf viele technische Belange Eingegangen. Zu jeder Folge und zum Pilotfilm gibts es zahlreiche Textinfos die hauptsächlich über geänderte oder herausgeschnittene Szenen informieren. Jede Folge erhält zudem noch eine kurze Einführung durch die Log-Lady. Auch das Interview mit Mark Frost ist sehr interessant ausgefallen, der Sprachunterricht dafür etwas zu kurz. Bei der Einführung zu David Lynch kommen einige Beteiligte und Kenner von David Lynch zu Wort und plaudern etwas über den Meister. Hinter 17 Stück Kuchen findet sich ein kurzer Beitrag zu dem Lokal in dem Cooper den besten Kuchen isst. Hinter den Postkarten der Darsteller verbergen sich kurze Aufnahmen der meisten Darsteller, die kurze Geschichten erzählen, welche aber meist nichts mit der Serie zu tun haben.
Bewertung: 90 %


HIDDEN FEATURE:

Zu jeder Episode gibt es ein Hidden Feature, das immer auf die selbe Weise angewählt werden kann.
Zuerst die jeweilige Episode anwählen, dann Extras zu den Folgen anwählen und abschließend solange nach oben drücken bis links oben eine kleine Flamme erscheint.
Man erhält dann jeweils kurze Outtakes.


GESAMT:
Bemerkungen:

Paramount präsentiert uns die erste Staffel der Kult-Serie in sehr guter Bildqualität, ordentlichem Ton und sehr vielen und vor allem guten Extras.
Für Twin Peaks Fans sicherlich ein Pflichtkauf!

Bewertung: 90 %

Diese DVD wurde uns freundlicherweise von Paramount zu Verfügung gestellt.


Fragen, Anmerkungen und Kommentare zu obigem Review könnt ihr in unserem Review-Forum abgeben.
Dieses Review wurde verfaßt von: Absoluthum (hum@dtm.at)

HOME