A TASTE OF BLOOD

Originaltitel:
A taste of blood
Genre:
Horror
Freigabe:
ungeprüft
Veröffentlichung:
10.04.2003
Produktion:
USA 1967
Studio:
CMV Laservision
Ländercode:
0
Laufzeit:
117:36 min. uncut
Darsteller:
Bill Rogers, Elizabeth Wilkinson, William Kerwin, Otto Schlessinger, Herschell Gordon Lewis
Musik: 
-
Produzent:
Herschell Gordon Lewis
Drehbuch: Donald Stanford
Regie: Herschell Gordon Lewis
Links zum Film: IMDB, OFDB

 

 

INHALT:

John Stone, ein amerikanischer Industrieller, erhält ein Paket aus England mit mysteriösem Inhalt: zwei Flaschen Brandy und einen Brief, der ihn darüber informiert, dass er einen ihm bislang unbekannten Familiensitz in England geerbt hat. Den Anweisungen des Briefes folgend, bringt er mit dem Bandy einen Toast auf seine Familie aus und verwandelt sich durch diesen Trunk in einen Vampir, denn Stone ist Nachfahre von Graf Dracula. Er reist nach England, um sich an den Familien zu rächen, die einst für den Tod seines berüchtigten Vorfahren verantwortlich gewesen sind. Zurück in Amerika wird Stone dann aber selbst zum Gejagten....

 

BILD:

Format: 1,33:1
System:  PAL
Bemerkungen:

Die Schärfe ist, bedenkt man das Alter und die Produktionsumstände, meist gut, stellenweise aber nur durchschnittlich. Rauschen ist so gut wie keines zu beobachten. Die Farben sind leider sehr wechselhaft. Zu Beginn des Films fällt ein starker Rotstich auf, der nur für kurze Zeit gänzlich verschwindet. Ab ca. Minute 74 sieht es so aus als hätte man eine andere Vorlage verwendet. Hier wird das Bild sehr farbverfälscht und weist einen starken Braunstich auf. Gegen Ende des Films bessert sich dies leicht, der vorhergenannte Rotstich bleibt aber. Ansonst herrscht im Gegensatz zu den anderen H.G. Lewis DVDs ziemliche Farbarmut. Der Kontrast ist meist durchschnittlich. Auch störend sind die doch ziemlich großen Defekte und Verschmutzungen, die vor allem ab Minute 74 sehr stark auftreten. Die Kompression ist gut gelungen und schwächelt nur an einigen Nachzieheffekten.

Bewertung: 60 %

 

TON:
Sprachen: DD 2.0 englisch
Bemerkungen: Der original Mono-Ton wurde auf die beiden Hauptlautsprecher gelegt und klingt, das Alter berücksichtigend, ziemlich ordentlich. Die Dialoge sind gut zu verstehen, einziger kleiner Minuspunkt ist das etwas zu starke Rauschen und diverse Knackgeräusche, die man aber verschmerzen kann.
Bewertung: 40 %

 

AUSSTATTUNG:
Kapitel: 8
Untertitel: Deutsch, holländisch
Extras: - Bonusfilm: WILD WOMEN OF WONGO (72:00 min., englisch)
- Bildergalerie (102 Bilder)
- 5 Trailer (11:11 min.)
- Audiokommentar von Hershell Gordon Lewis und Mike Rainey
- Kurzfilm: Nightmare on Elm Manor (04:54 min.)
Bemerkungen: DVD Nr. 5 bringt uns auch wieder einen Bonusfilm. Wild Women of Wongo (USA, 1958) liegt in englischer Sprache ohne Untertitel vor und ist ziemlich unscharf. Aber auch hier muß man froh sein, diesen Film überhaupt auf DVD bewundern zu dürfen.
Der Audiokommentar ist wieder sehr informativ und weiß gut zu unterhalten. Der Kurzfilm Nightmare on Elm Manor ist in schwarz/weiß und ohne Ton. Es dürfte sich dabei wohl um ein Frühwerk von Lewis handeln. Zuguterletzt findet man noch 5 Trailer zu H.G. Lewis Filmen, sowie die bekannte umfangreiche Bildergalerie.
Die deutschen Untertitel sind sehr gut lesbar in weiß mit schwarzem Rand gehalten.
Bewertung: 90 %

 

GESAMT:
Bemerkungen:

Nr. 5 der Herschell Gordon Lewis Collection weist das bisher schlechteste Bild vor. Vor allem die Farbverfälschungen und -abweichungen, sowie die stellenweise störenden Defekte sind doch störend. Mit dem Ton kann man zufrieden sein und die Extras sind wieder erstklassig.
Für Lewis-Fans ist diese DVD aber doch empfehlenswert, besser wird man diesen Klassiker wohl nicht zu Gesicht bekommen.

Bewertung: 65 %

Fragen, Anmerkungen und Kommentare zu obigem Review könnt ihr in unserem Review-Forum abgeben.

Diese DVD kann hier zum Preis von EUR 28,- bestellt werden.
Dieses Review wurde verfaßt von: Absoluthum (hum@dtm.at)

HOME