CABIN FEVER

Originaltitel:
Cabin Fever
Genre:
Horror
Freigabe:
KJ
Veröffentlichung:
09.03.2005
Produktion:
USA 2002
Studio:
Sunfilm
Ländercode:
2
Laufzeit:

88:14 min. uncut

Darsteller:
Jordan Ladd, Rider Strong, James DeBello, Cerina Vincent, Joey Kern, Arie Verveen, Joe Adams
Musik: 
Angelo Badalamenti, Nathan Barr
Produzent:
Eli Roth, Lauren Moews, Sam Froelich, Evan Astrowsky
Drehbuch:
Eli Roth, Randy Pearlstein
Regie:
Eli Roth
Links zum Film:
IMDB, OFDB




INHALT:

Party, Pot und Poppen: Paul, Karen, Marcy, Jeff und Bert haben den College-Abschluss in der Tasche. Zur Belohnung starten sie zu einer einwöchigen Mega-Fete in einer einsamen Holzhütte. Doch was keiner der Teenager ahnt: Im Gehölz lauert der Tod. Ein fleischfressender Virus hat sich in der Abgeschiedenheit eingenistet. Als ein infizierter Jäger Blut spuckend Hilfe bei dem Partyvölkchen sucht, geraten die Kids in Panik. Mit Knüppeln und Fackeln jagen sie den Kranken in die Flucht. Jetzt haben sie es nicht nur mit einem tödlichen Virus. sondern auch mit einer Horde rachsüchtiger Hinterwäldler zu tun.

 

BILD:

Format: 2,35:1 anamorph
System:  PAL
Bemerkungen:

Gleich vorweg: Cabin Fever bietet erstklassiges Bild! Die Schärfe ist stets auf sehr hohem Niveau. Stellenweise wurde mit grobkörnigerem Material gearbeitet, ein leichter Eindruck von Bildrauschen ist also durchaus so beabsichtigt. Auch aus stilistischen Gründen beabsichtigt sind diverse Farbfilter, die dem Film über weite Strecken hinweg einen erdigen oder gegen Ende des Films einen grünlichen Touch geben. Ansonst wirken die Farben sehr natürlich. Auch der Kontrast ist sehr gut gelungen, nur selten passt der Schwarzwert nicht 100%ig. Verschmutzungen sind keine zu entdecken. Die Kompression arbeitet unsichtbar im Hintergrund.

Bewertung: 95 %

 

TON:
Sprachen: DTS deutsch
DD 5.1 deutsch, englisch
Bemerkungen:

Unterschiede zwischen DTS und DD 5.1 konnten keine festgestellt werden. Zu Beginn des Films wirkt die räumliche Abmischung etwas zurückhaltend und frontlastig. Dies ist aber durchaus so beabsichtigt. Dann aber gibt es an der Räumlichkeit, Dynamik und Subwoofereinsatz nichts mehr zu bemängeln. Die deutschen Dialoge wirken etwas zu blechern und passen so nicht zum wirklich zum Rest. Die englischen Dialoge klingen voluminöser und sind besser ins Geschehen integriert.

Bewertung: 80 %

 

AUSSTATTUNG:
Kapitel: 20
Untertitel: deutsch
Extras:

DVD 1:
- Einleitung von Eli Roth (01:43 min., englisch mit deutschen Untertiteln)
- Audiokommentar mit Eli Roth (englisch)
- Audiokommentar mit Eli Roth und Rider Strong (englisch)
- Audiokommentar mit Eli Roth, Lauren Moews, Evan Astrowsky, Scott Kevan und Sam Froelich (englisch)
- Audiokommentar mit Eli Roth, James de Bello und Joey Kern (englisch)
- Audiokommentar mit Eli Roth, Cerina Vincent und Jordan Ladd (englisch)
- 7 Trailer (12:37 min.)

DVD 2:
- Familienfreundliche Version (01:11 min., englisch mit deutschen Untertiteln)
- Pancakes - Matthew Helms & Music Video (04:37 min., englisch mit deutschen Untertiteln)
- 3 Episoden "Rotten Fruits" (12:22 min., englisch mit deutschen Untertiteln)
- 2 Trailer (02:42 min.)
- Making of (2:57 min., englisch mit deutschen Untertiteln)
- Chatting with Eli Roth (13:05 min., englisch mit deutschen Untertiteln)
- Naked News (04:54 min., englisch mit deutschen Untertiteln)
- Fotogalerie (98 Bilder)

Bemerkungen: DVD Nr. 1 bietet sage und schreibe 5 Audiokommentare über die volle Länge des Films. Alle 5 erweisen sich auch als informativ und kurzweilig. Am besten gefallen die letzten beiden und der erste, den Eli Roth alleine spricht und nachdem man dann das ganze Leben des Regisseurs kennt. Einziges kleines Manko der Audiokommentare sind die fehlenden deutschen Untertitel. Neben einer kurzen Einleitung zum Film findet man noch 7 Trailer.
DVD Nr. 2 beginnt gleich mit einigen witzigen Features wie 3 Episoden der "Rotten Fruits", der familienfreundliche Version des Films und dem "Pancakes" betitelten Feature wo etwas Kampfkunst gezeigt wird. Das Making of zeigt viel interessantes und kaum Füllmaterial, gehört also auf jeden Fall zur sehenswerten Fraktion. Auch das eigens von Sunfilm erstellte Interview erweist sich als informativ. Danach folgen 2 Berichte der "Naked News", einmal für Männer und einmal für Frauen. Letztgenanntere werden wohl die optionalen Untertitel abschalten müßen. Zuguterletzt findet man noch eine umfangreiche Fotogalerie und 2 Trailer zum Film.
Bewertung: 95 %



GESAMT:
Bemerkungen:

Die Special Edition von Cabin Fever bietet erstklassiges Bild, sehr guten Ton mit etwas blechernen deutschen Dialogen und sehr viele, qualitativ hochwertige Extras, bei denen die 5 Audiokommentare besonders hervorstechen.
Ein klarer Pflichtkauf für Horrorfans!

Bewertung: 95 %


Diese DVD wurde uns freundlicherweise von Sunfilm zu Verfügung gestellt.

Fragen, Anmerkungen und Kommentare zu obigem Review könnt ihr in unserem Review-Forum abgeben.

Dieses Review wurde verfaßt von: Absoluthum (hum@absoluthum.com)


Diese DVD kann hier bestellt werden.


Reviews zu weiteren DVDs findet ihr hier!